Weitere Informationen

Einrichtung: FrauenGenderBibliothek Saar | Saarbrücken
Signatur: BG-7/4
Verfasst von: Lühe, Irmela von der
Jahr / Datum: 1993
ISBN: 3593349175
Beschreibung:
Erste Biographie der Erika Mann, (1905-1969), älteste Tochter von Katia und Thomas Mann, die in enger Gemeinschaft mit ihrem Bruder Klaus im Zentrum literarisch-politischer Aktivitäten in der Weimarer Republik stand. Während der nationalsozialistischen Diktatur verließ sie mit der Familie Deutschland und emigrierte via die Schweiz in die USA, von wo aus sie sich publizistisch und mit Vortragsreisen gegen Hitler engagierte. Annemarie Schwarzenbach und Therese Giehse zählten zu ihren Freundinnen/Partnerinnen und Mitkämpferinnen, Klaus Mann war in vielerlei Hinsicht von ihr abhängig und schließlich managte sie die letzten triumphalen Jahre ihres Vaters und kümmerte sich nach seinem Tod um den Nachlaß. Daß sie nebenbei selbst als politisch-literarische Publizistin höchst erfolgreich war, pflegte sie, und mit ihr die Nachwelt, häufig herunterzuspielen. Ihre zentrale Rolle im Mann`sche Familiengefüge harrt noch weiterer Aufarbeitung.
Anmerkung:
Beigaben: Fotos, Literatur- und Quellenverzeichnis
Gesamten Bestand von FrauenGenderBibliothek Saar anzeigen
QRCode: QR-Code

    Standort

    FrauenGenderBibliothek Saar
    Großherzog-Friedrich-Straße 111
    66121 Saarbrücken
    Telefon: +49 (0)681 938 80 23
    Öffnungszeiten
    Di 10.00 - 17.00 Uhr
    Mi 10.00 - 13.00 Uhr
    Do 14.00 - 20.00 Uhr
    Fr 10.00 - 13.00 Uhr