Weitere Informationen

Einrichtung: FFBIZ-Archiv | Berlin
In: Akten, GM, ZD / Technik, Technologien BRD
Körperschaft: Technische Universität Berlin ; Universität: Hamburg
Bestell-Signatur: A Rep. 400 BRD 25.18 ...
Jahr / Datum: 1982 - 1986
Sprache: Deutsch, Englisch
Beschreibung:
Graue Materialien, Zeitungsausschnitte, kopierte Artikel aus Büchern und Zeitschriften, Tagungsbeiträge, Buchbesprechungen

u.a.:

Presseberichte über

"Die Post und das Geschichtsbewußtsein" (Aufarbeitung der Nazi-Zeit, 8/1986); Situation der Arbeiterinnen in der mikroelektronischen Industrie von Silicon Valley (FR, 10/194)

Ursula Nienhaus:

Die Verhältnisse wirklich zum Tanzen bringen. Frauen - Mythen, Rationalisierungen, Technologien - Bewegungen, Kopien aus: Frau und Technik, 1985/86, 4 Bl.;

Vortrags-Manuskript Ringvorlesung Bielefeld: Feministische Naturwissenschaft Dezember 1984: Technikgeschichte - Frauengeschichte (13 Bl., Literaturliste 4 Bl.)

Aktion Gebärstreik, Berlin: Aufruf zum Gebärstreik gegen Atomkraft (5/1986)

Bärbel Rust (Die GRÜNEN): Antwort auf die Kritik des Behinderten Farnez Christoph an der Debatte über Mißbildungen nach Tschernobyl, aus: Natur, 9/1987, 1 Bl.

I. Pinchbek: Women Workers and the Industrial Revolution, 1750-1850, London 1930 (Kopien Inhalt, Vorwort, Einleitung, 13 Bl.)

Liste Dissertationen von Frauen in technischen und naturwissenschaftlichen Fächern von 1908-1933, Kopien aus: 25 Jahre Frauenstudium in Deutschland (um 1933, 4 Bl.)

Wechselwirkung. Technik, Naturwissenschaft, Gesellschaft, 5/1983: Technik im Haushalt

Margarete Maurer:

Vortragsmanuskript 5. Historikerinnentreffen Wien 1984: Frauen in Naturwissenschaften,Technik, Medizin (2 Bl.), Zur frauenpolitischen Begründung der Thematik (ca. 20 Bl.)

Frauen und Technik an österreichischen Hochschulen, in: VAÖ Verband der Akademinikerinnen Österreichs, Jg. 52, 9/1982, S. 1-10;

Frauen und Naturwissenschaft: Neue Konzepte, in: Zeitdienst. Zur sozialistischen Information und Diskussion (7/1984, 4 Bl.,)

Cynthia Cockburn: Weibliche Aneignung der Technik, Kopien aus: Das Argument, 144/1984, 6 Bl.

Valentina Borremans: Angepaßte Technologien zur Erleichterung der täglichen Arbeit von Frauen, Kopien aus: Feministische Studien, 1983 (?), 7 Bl.

Christine E. Bos u.a.: Household, Technology and the Social Construction of Housework, 1984 (Kopien 16 Bl.)

Karin Hausen: Technischer Fortschritt und Frauenarbeit im 19. Jahrhundert. Zur Sozialgeschichte der Nähmaschine (Sonderdruck aus Geschichte und Gesellschaft, 4. Jg., 1978/H. 2, S. 148-69)

First National Conference for Women in Science and Technology, May 20-22, 1983, University of British Columbia, Vancouver:

Elaine Bernard: Technological Impact: The Hidden Bias in Machine Design. (16 Bl.);

Lessons from the History of the Typewriter (12 Bl., handschriftliche Zusammenfassung in deutsch 2 Bl.); Literaturliste (7 Bl.) [alles Ausdrucke von Nadeldrucker]

IZT Institut für Zukunftsforschung: Diskussionsvorlage für das Colloquium "Geschichte der Familie und des Haushaltes" am 11.6.1985 (6 Bl., Thesen 4 Bl.)

The Women's Engineering Society, London: Info-Materialien (1985, 41 Bl.)

A Catalogue of WISE Initiatives sponsered by Tertiary Education Establisments, Employers, and Miscellaneous Organisations (3/1985, 54 Bl.)

Förderungsantrag an Stiftung Volkswagenwerk für Symposium in Hagen: Technischer Wandel - Akzteptanz, Skepsis, Widerstand (11/1982, 14 Bl.)

Universität Hamburg. Institut für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte:

Unterlagen für die Teilnehmer des Trierer Gesprächskreises (Thesenpaiere zur Technikgeschichte, Teilnehmerliste, Programm, 13 Bl.)

Gesamten Bestand von FFBIZ-Archiv anzeigen
QRCode: QR-Code

Tektonik

wird geladen......

    Standort

    FFBIZ - das feministische Archiv e.V.
    Eldenaer Straße 35 III
    10247 Berlin
    Telefon: +49 (0)30 95 61 26 78
    Öffnungszeiten
    Mo 13.00 - 17.00 Uhr
    Mi 16.00 - 20.00 Uhr
    Do 13.00 - 17.00 Uhr

    Der gemeinsame Lesesaal mit dem Grünen Gedächtnis kann nach Absprache auch über die Öffnungszeiten hinaus genutzt werden.
    Alle Menschen, die Interesse am Bestand haben, können das Archiv nutzen.
    Die Räumlichkeiten sind für Rollstuhlfahrer_innen zugänglich.