Weitere Informationen

Einrichtung: FFBIZ-Archiv | Berlin
In: Akten, GM, ZD / Gewalt, Repression BRD
Körperschaft: FDP Freie demokratische Partei ; Feministische Partei "Die Frauen"
Bestell-Signatur: A Rep. 400 BRD 22 b.18.13
Jahr: 1988 - 2002
Sprache: Deutsch
Beschreibung:
Graue Materalien, Studien, einige Zeitungsausschnitte

u.a.:

Presseberichte über

20 Jahre Berliner Zentrum für Antisemitismusforschung (taz, 10/02)

Ausmaß von judenfeindlichen Vorfällen in Deutschland (5/02);

offener Brief H. Hamm-Brücher an Guido Westerwelle mit Androhung des Parteiaustritts wegen "neuer Variante des Antisemitismus" in der FDP (5/02);

Michel Friedmann über Antisemitismus in Deutschland (FR-Magazin, 2/02);

Besprechung des Buches von Ingrid Strobl über "österreichischen und linken Antisemitismus" (taz, 3/1995, mit Bild der Autorin);

Antijüdische Tendenzen in Friedens- u. Frauenbewegung (6/88)

"Frauen und Antisemitismus". Kongreß der Feministischen Partei DIE FRAUEN 11/1996 in Berlin (Einladungsprogramm, Literaturliste, 4 Bl.)

Beatrix Schiele: Arbeitsübersetzung des Stichworts "racism" aus dem Feminist Dictionary (ca. 1994, 26 Bl.)

Gesamten Bestand von FFBIZ-Archiv anzeigen
QRCode: QR-Code

Tektonik

wird geladen......

    Standort

    FFBIZ - das feministische Archiv e.V.
    Eldenaer Straße 35 III
    10247 Berlin
    Telefon: +49 (0)30 95 61 26 78
    Öffnungszeiten
    Mo 13.00 - 17.00 Uhr
    Mi 16.00 - 20.00 Uhr
    Do 13.00 - 17.00 Uhr

    Der gemeinsame Lesesaal mit dem Grünen Gedächtnis kann nach Absprache auch über die Öffnungszeiten hinaus genutzt werden.
    Alle Menschen, die Interesse am Bestand haben, können das Archiv nutzen.
    Die Räumlichkeiten sind für Rollstuhlfahrer_innen zugänglich.