Artikel

Transformationen entstehen im Prozess: Transnationale Feminismen zwischen Dekolonisierung, imperialen Verwobenheiten und der Suche nach neuen Solidaritäten : Uta Ruppert und Tanja Scheiterbauer im Gespräch mit Nikita Dhawan, Esther Franke, Radwa Khaled und Christa Wichterich

Verfasst von: Ruppert, Uta [weitere]

Weitere Informationen

Einrichtung: FrauenGenderBibliothek Saar | Saarbrücken
Verfasst von: Ruppert, Uta; Scheiterbauer, Tanja
In: Zukunftsbilanz: Transnationale Feminismen 25 Jahre nach Peking
Ausgabe: 38(2020)1
Jahr: 2020
Heft: 1
Band: 38
Maße: 34111 30213
ZDBID: 380088-x
Sprache: Deutsch
Beschreibung:
Die in diesem Gespräch zusammengeschalteten Wissenschaftlerinnen Christa Wichterich, Nikita Dhawan, Esther Franke und Radwa Khaled sind mit jeweils unterschiedlichen Erfahrungen und theoretischen Verortungen in die Diskurse um transnationale Feminismen involviert. Sie erörtern Perspektiven, Praxen und Wandlungsprozesse transnationaler Feminismen und Bewegungspolitiken in ihren Wechselbeziehungen zu den sich verändernden Bedingungen internationaler Politik. Vor dem Hintergrund der derzeitigen Krisen der Weltpolitik diskutieren sie gegenhegemoniale feministische Entwürfe und mögliche Beiträge aus dem Globalen Norden zu den Praxen transnationaler feministischer Solidarität.
Anmerkung:
Beigaben: 2 S. Lit.verz.
Gesamten Bestand von FrauenGenderBibliothek Saar anzeigen

Kontext

wird geladen...

Standort

FrauenGenderBibliothek Saar

Großherzog-Friedrich-Straße 111
66121 Saarbrücken
Telefon: +49 (0)681 938 80 23
Öffnungszeiten
Di 10.00 - 17.00 Uhr
Mi 10.00 - 13.00 Uhr
Do 14.00 - 20.00 Uhr
Fr 10.00 - 13.00 Uhr

Ich stimme der Nutzung von Google Maps zu.