Weitere Informationen

Einrichtung: FFBIZ-Archiv | Berlin
In: Akten, GM, ZD / Sammlung Gisela Weimann
Bestell-Signatur: A Rep. 400 Berlin 2.9 b - 47 (2)
Jahr / Datum: 1990 - 1994
Sprache: Deutsch
Beschreibung:
Kopie Bericht der Bonner Rundschau vom 3.1.1990 über die Ausstellung der Gruppe zart und zackig des Bonner Frauenmuseums im New Yorker Guggenheim

Kopie des Verwendungsnachweises Gisela Weimann und Christine Kühn für West-Östlicher Diwan (sehr frei nach Goethe) in Heimbach von Dezember 1990

Diverse Original-Lohnnachweise

Bescheinigung über den Materialgeldzuschuss der Deutschen Notgemeinschaft Kunst e.V. über 300 DM von März 1990

Antwort auf Bewerbung für eine Professur "Experimentelle Malerei" in Kiel vom 15.4.1991

Kopie der Lohnsteuerkarte 1991 und weitere Original-Lohnnachweise

Blatt mit zwei Gedichten der Kunstwissenschaftlerin Ulrike Weiland

Honorarvertrag mit der Frauenbeauftragten des Bezirksamts Wedding vom 9.9.1991 bzw. 12.5.1992 für Konzeption und Durchführung Wettbewerb und Ausstellung "Frauen und Stadtplanung" über 4000,- DM

Mitteilung der Senatsverwaltung für kulturelle Angelegenheiten Berlin, Künstlerinnenprogramm über ein Sechs-Monatsstipendium von mtl. 2000 DM vom 15.6.1992 und weitere Verträge 1992, 1993

Einnahmen-Ausgaben-Aufstellung 1994

4 Ausdrucke von Fotos einer mexikanischen Prozession Weihnachten 1994

und diverse Einzelblätter von Ausstellungsteilen oder Lebensläufen (einer in türkischer Sprache)

undatierte Kopie eines Vermittlungsauftrags des Hochschulteams des Arbeitsamtes Berlin-Südwest für Gisela Weiman c/o Kulturnetzwerk Neukölln für Regieassistenz/Dramaturgie/Management/Öffentlichkeitsarbeit

Gesamten Bestand von FFBIZ-Archiv anzeigen
QRCode: QR-Code

Tektonik

wird geladen......

    Standort

    FFBIZ - das feministische Archiv e.V.
    Eldenaer Straße 35 III
    10247 Berlin
    Telefon: +49 (0)30 95 61 26 78
    Öffnungszeiten
    Mo 13.00 - 17.00 Uhr
    Mi 16.00 - 20.00 Uhr
    Do 13.00 - 17.00 Uhr

    Der gemeinsame Lesesaal mit dem Grünen Gedächtnis kann nach Absprache auch über die Öffnungszeiten hinaus genutzt werden.
    Alle Menschen, die Interesse am Bestand haben, können das Archiv nutzen.
    Die Räumlichkeiten sind für Rollstuhlfahrer_innen zugänglich.