Weitere Informationen

Einrichtung: FFBIZ-Archiv | Berlin
In: Akten, GM, ZD / Geschichte, Vergangenheit Berlin
Körperschaft: Aktives Museum - Faschismus und Widerstand e.V. <Berlin> ; Brunnhilde e.V. Frauentreff <Berlin> ; Frauenkonzentrationslager Ravensbrück
Bestell-Signatur: A Rep. 400 Berlin 18.22 NS
Jahr: 1985 -
Sprache: Deutsch, Englisch
Beschreibung:
Graue Materialien, Zeitungsausschnitte, Veranstaltungshinweise

u.a.:

Faschismus und Widerstand (http://www.brunnenstrasse.de, 2.2.2010, 9 Bl.)

Dokumentation der AG "Täterinnen im Nationalsozialismus" des Aktiven Museums. 1) Geschichte und Arbeit der AG, 2) Seminar: "Frauen im NS: Opfer oder Täterinnen" (5/1992) (43 S.)

Sabine Krusen: Minna Schwarz-Heim, Brunnenstraße 41 (Geschichtspunkte im Sanierungsgebiet Rosenthaler Vorstadt. Hrsg. von Brunnhilde e.V. (um 1995) (2 S.)

Presseartikel zur Kontroverse um das geplante Denkmal für die ermordeten Juden (14.10.95)

Presseberichte über private Waldschule Kaliski, die jüdischen Schülern während der NS-Zeit Schutz bot (12.10.93); Gedenkprogramm "Fabrik-Aktion" 1943 in der Rosenstraße vom 26.-28.02.2011 und 26.02. bis 01.03.2013, Zeitzeuginnen, Denkmal-Einweihung (1993-95)

Broschüre: "Hier ist kein länger bleiben" Jüdische Schulgründerinnen in Wilmersdorf. Katalog zur Ausstellung im Wilmersdorf Museum, 19.3.-18.9.1992 (44 S.)

Olga Rinne: Über die Auswirkungen faschistischer Herrschaft auf die sozialarbeiterische Ausbildung und Praxis am Beispiel der Sozialen Frauenschule in Berlin 1986 (41 Bl.)

Broschüre anläßlich der Namensgebung der Kläre-Bloch-Schule sowie einer Ausstellung über Kläre Bloch im Rahmen des Internationalen Frauentags im Rathaus Charlottenburg. Hrsg.: Kläre-Bloch-Schule. Fachhochschulreifelehrgänge an der Volkshochschule Charlottenburg (8.3.1992) (47 S.)

Frauen im organisierten Widerstand. Die Schulze-Boysen / Harnackorganisation (auch: Die Rote Kapelle) (um 1983) (7 Bl.)

18.22 - NS - 23: Der homosexuellen NS-Opfer gedenken. Dokumente lesbisch-schwuler Emanzipation. Denkschrift. Hrsg.: Senatsverwaltung für Jugend und Familie. Fachbereich für gleichgeschlechtliche Lebensweisen / Initiative Schwulendenkmal (1995) (26 S.)

18.22 - NS - 26: Presseberichte zur Kontroverse um eine als SED-Opfer entschädigte frühere KZ-Aufseherin (12/1994)

Gesamten Bestand von FFBIZ-Archiv anzeigen
QRCode: QR-Code

Tektonik

wird geladen......

    Standort

    FFBIZ - das feministische Archiv e.V.
    Eldenaer Straße 35 III
    10247 Berlin
    Telefon: +49 (0)30 95 61 26 78
    Öffnungszeiten
    Mo 13.00 - 17.00 Uhr
    Mi 16.00 - 20.00 Uhr
    Do 13.00 - 17.00 Uhr

    Der gemeinsame Lesesaal mit dem Grünen Gedächtnis kann nach Absprache auch über die Öffnungszeiten hinaus genutzt werden.
    Alle Menschen, die Interesse am Bestand haben, können das Archiv nutzen.
    Die Räumlichkeiten sind für Rollstuhlfahrer_innen zugänglich.