Archivgut Nachlass

Rida R. NL 4 I

März 1895 bis Dezember 1954

Weitere Informationen

Einrichtung: Sammlung Frauennachlässe | Wien
Jahr: März 1895 bis Dezember 1954
Beschreibung:

Orte: Wien


Quellentypen: Aufzeichnungen in Buchform: 6 Haushaltsbücher, 3 Poesiealben; 3 amtliche Dokumente (Ausweise)


Zum Bestand: Schreiberin: Rida R. (geb. H.); 1885-1976, geb. und gest. in Wien

Übergeberin: Christiane E.-J. (Tochter von Maria R.), 1995



Rida (Maria) R. (geb. H.) wuchs in einer Wiener Fleischhauerfamilie auf, der Vater war auch Gemeinderat. Die Einträge in den drei von ihr vorliegenden Poesiealben wurden zwischen März 1895 und September 1907 gestaltet. Eines der Alben besteht aus losen Blatteinlagen, die zwei anderen sind gebundene Bücher mit teilweise nur wenigen Einträgen.

1913 heiratete Maria R. einen Beamten der Wiener Stadtverwaltung, 1921 kam ihre Tochter zur Welt. In den insgesamt 6 vorliegenden Haushaltsbüchern mit Einträgen von Februar 1914 bis Dezember 1954 verzeichnete sie detailliert alle Ausgaben, die sie für den Dreipersonenhaushalt sowie für sich persönlich getätigt hat.

Die drei von ihr vorliegenden amtlichen Ausweise wurden 1936 und 1946 ausgestellt.

Anmerkung:
Aus Datenschutzgründen werden in diesem Online-Verzeichnis alle Nachnamen abgekürzt angegeben. Die mit den Übergeber/innen der Bestände jeweils vertraglich vereinbarte Verwendung der Namen ist bei der Recherche vor Ort abzuklären.
Gesamten Bestand von Sammlung Frauennachlässe anzeigen
QRCode: QR-Code

    Standort

    Sammlung Frauennachlässe
    c/o Institut für Geschichte, Universität Wien
    Universitätsring 1
    1010 Wien
    Telefon: +43 (0)1 4277 408 12
    Öffnungszeiten
    Die Benutzung der Bestände erfolgt nach vorangegangener Terminvereinbarung und Vorlage des Forschungsvorhabens.
    Benutzungszeiten, für die ein Termin vereinbart werden kann, sind Mi & Do 11.00 - 17.00 Uhr bzw. auf Anfrage (per Mail oder telefonisch).
    Die erste Sichtung der Quellen erfolgt in den Räumlichkeiten der Sammlung Frauennachlässe. Für die spätere Bearbeitung ist eine Aufstellung der Materialien in der Fachbibliothek für Geschichte möglich.