Archivgut Vorlass

Josefine T. NL 54

März 1997 bis April 2002

Weitere Informationen

Einrichtung: Sammlung Frauennachlässe | Wien
Jahr: März 1997 bis April 2002
Sprache: Deutsch
Beschreibung:

Orte: Traiskirchen in Niederösterreich


Quellentypen: Tagebuch (Frauentagebücher/Haushaltsbücher): 2 Bände (in Kopie)


Zum Bestand: Schreiberin: Josefine T. (geb. M.); geb. 1932 in Wien

Übergeberin: Dokumentation lebensgeschichtlicher Aufzeichnungen, 2004



Von Josefine T. (geb. M.) wurden zwei Tagebücher (in Kopie) übergeben, die sie zwischen März 1997 und April 2002 geschrieben hat. Als Schreibunterlage dienten der Niederösterreicherin Schulhefte mit Ringbindung. Zu beginn der vorliegenden Aufzeichnungen war sie 65 Jahre alt.

Das erste Buch mit Einträgen von März 1997 bis März 2000 (150 Seiten) ist mit „Mein Herz Ausschreib Buch“ betitelt. Das zweite Buch mit Einträgen von März 2001 bis April 2002 (31 Seiten) ist mit „Tagebuch d. Rasselbande“ überschrieben. Die fast täglich verfassten Einträge beinhalten hauptsächlich Schilderungen aus dem Familienleben mit zwei Söhnen und drei Enkelkindern der Schreiberin, regelmäßig werden auch der Gesundheitszustand und finanzielle Angelegenheiten dokumentiert. Josefine T. verwendet häufig umgangssprachliche Begriffe, einige Male sind auch Zeitungsausschnitte (z.B. Horoskope) eingeklebt. Vereinzelte Worte in den Einträgen sind durchgestrichen.



Autobiografische Texte von Josefine T. sind Teil der Bestände der Dokumentation lebensgeschichtlicher Aufzeichnungen.

Anmerkung:
Aus Datenschutzgründen werden in diesem Online-Verzeichnis alle Nachnamen abgekürzt angegeben. Die mit den Übergeber/innen der Bestände jeweils vertraglich vereinbarte Verwendung der Namen ist bei der Recherche vor Ort abzuklären.
Gesamten Bestand von Sammlung Frauennachlässe anzeigen

Standort

Sammlung Frauennachlässe
c/o Institut für Geschichte, Universität Wien

Universitätsring 1
1010 Wien
Telefon: +43 (0)1 4277 408 12
Öffnungszeiten
Die Benutzung der Bestände erfolgt nach vorangegangener Terminvereinbarung und Vorlage des Forschungsvorhabens.
Benutzungszeiten, für die ein Termin vereinbart werden kann, sind Mi & Do 11.00 - 17.00 Uhr bzw. auf Anfrage (per Mail oder telefonisch).
Die erste Sichtung der Quellen erfolgt in den Räumlichkeiten der Sammlung Frauennachlässe. Für die spätere Bearbeitung ist eine Aufstellung der Materialien in der Fachbibliothek für Geschichte möglich.

Ich stimme der Nutzung von Google Maps zu.

Ähnliche Einträge