Artikel

Sichtbarkeit erlangen und Privilegien reflektieren : Interview mit Lucía Asué Mbomío Rubio

Verfasst von: El-Gamal, Amina [weitere]
in: Frauensolidarität
Wien : 2018 Heft: 2

Weitere Informationen

Einrichtung: Frauensolidarität | Wien
Verfasst von: El-Gamal, Amina; Mbomío Rubio, Lucía Asué
In: Frauensolidarität
Jahr: 2018
Heft: 2
ISSN: 1023-1943
Sprache: Deutsch
Beschreibung:
Äquatorialguinea feiert 2018 den 50. Jahrestag der Unabhängigkeit von der Kolonialmacht Spanien. Die Unsichtbarkeit der äquatorialguineischen Bevölkerung in Spanien und die Wahrnehmung des Landes Äquatorialguinea sind Themen, mit denen sich Lucía Asué Mbomío Rubio schon lange Zeit beschäftigt. Sie ist Tochter von spanischen-äquatorialguineischen Eltern, Journalistin, Autorin, Filmemacherin und feministische Aktivistin. In ihrem neuen Buch „Las que se atrevieron“ erzählt sie die Geschichten von sechs weißen Frauen, die während der Franco- Diktatur in Spanien mit schwarzen Männern verheiratet waren.
Gesamten Bestand von Frauensolidarität anzeigen
QRCode: QR-Code

Kontext

wird geladen......

    Standort

    Frauen*solidarität feministisch-entwicklungspolitische Informations- und Bildungsarbeit
    Sensengasse 3
    A-1090 Wien
    Telefon: +43 (1)317 40 20-0
    Öffnungszeiten
    Mo & Di 09.00 - 17.00 Uhr
    Mi & Do 09.00 - 19.00 Uhr
    Fr 09.00 - 14.00 Uhr