Artikel

Im Namen der Opfer : wie Frauenorganisationen in Ruanda die Folgen des Genozids aufarbeiten

Verfasst von: Raddatz, Birgit
in: Frauensolidarität
Wien : 2014 Heft: 3 , 16 - 17 S.

Weitere Informationen

Einrichtung: Frauensolidarität | Wien
Verfasst von: Raddatz, Birgit
In: Frauensolidarität
Jahr / Datum: 2014
Heft: 3
ISSN: 1023-1943
Sprache: Deutsch
Beschreibung:
20 Jahre sind nun seit dem blutigen Genozid in Ruanda vergangen, der rund eine Million Menschenleben in weniger als 100 Tagen gefordert hat. Zahlreiche Frauenorganisationen kümmern sich auch nach zwei Jahrzehnten noch um die Opfer, stehen aber vor großen finanziellen und organisatorischen Herausforderungen, die ihre Arbeit gefährden.
Gesamten Bestand von Frauensolidarität anzeigen
QRCode: QR-Code

Kontext

wird geladen......

    Standort

    Frauen*solidarität feministisch-entwicklungspolitische Informations- und Bildungsarbeit
    Sensengasse 3
    A-1090 Wien
    Telefon: +43 (1)317 40 20-0
    Öffnungszeiten
    Mo & Di 09.00 - 17.00 Uhr
    Mi & Do 09.00 - 19.00 Uhr
    Fr 09.00 - 14.00 Uhr