Artikel

Strenge Sitten und mächtige Schablonen : Beispiele zur Konstruktion von asylsuchenden Frauen im Asylverfahren

Verfasst von: Fritsche, Andrea [weitere]
in: Frauensolidarität
Wien : 2011 Heft: 3 , 28 - 29 S.

Weitere Suche mit:

Weitere Informationen

Einrichtung: Frauensolidarität | Wien
Verfasst von: Fritsche, Andrea; Halsmayer, Verena
In: Frauensolidarität
Jahr / Datum: 2011
Heft: 3
ISSN: 1023-1943
Sprache: Deutsch
Beschreibung:
Wer in Österreich einen Asylantrag stellt, muss im Laufe des Verfahrens mehrere Einvernahmen hinter sich bringen. Die wichtigste ist jene vor dem Bundesasylamt, in der AsylwerberInnen ihre Fluchtgründe „glaubhaft“ machen müssen. Anhand von Beispielen aus der behördlichen Praxis wird im Folgenden gezeigt, wie dabei oft nicht einmal Vorgaben des Asylgesetzes oder Richtlinien der UNHCR eingehalten werden. Im Gegenteil, Asylsuchende werden in Schablonen gepresst, Widerstand gegen stereotype Konstruktionen wird erschwert.
Gesamten Bestand von Frauensolidarität anzeigen
QRCode: QR-Code

Kontext

wird geladen......

    Standort

    Frauen*solidarität feministisch-entwicklungspolitische Informations- und Bildungsarbeit
    Sensengasse 3
    A-1090 Wien
    Telefon: +43 (1)317 40 20-0
    Öffnungszeiten
    Mo & Di 09.00 - 17.00 Uhr
    Mi & Do 09.00 - 19.00 Uhr
    Fr 09.00 - 14.00 Uhr