Artikel

Hausarbeit ist Arbeit! : ILO verankert Arbeitsrechte von Hausangestellten

Verfasst von: Pelzer, Kathrin
in: Frauensolidarität
Wien : 2011 Heft: 3 , 10 - 11 S.

Weitere Suche mit:

Weitere Informationen

Einrichtung: Frauensolidarität | Wien
Verfasst von: Pelzer, Kathrin
In: Frauensolidarität
Jahr / Datum: 2011
Heft: 3
ISSN: 1023-1943
Sprache: Deutsch
Beschreibung:
Nach langjährigem Einsatz zahlreicher Frauenorganisationen und sozialer Bewegungen für die Anerkennung des Haushalts als Arbeitsplatz verabschiedete die Internationale Arbeitsorganisation (ILO – International Labour Organization) am 16. Juni 2011 in ihrer 100. Tagung die Arbeitsnorm „Menschenwürdige Arbeit für Hausangestellte (C 189)“. Laut offiziellen Statistiken können 53 Mio. Hausangestellte weltweit – davon 85 % Frauen und Mädchen – ihre Arbeitsrechte mit dieser Konvention geltend machen. Inoffiziellen Schätzungen zufolge sind sogar etwa 100 Mio. Menschen in Haushalten erwerbstätig. Im Juli 2011 sprach die Vorsitzende des Dachverbandes der brasilianischen Hausangestellten (FENATRAD), Creuza M de Oliveira1, mit der Frauensolidarität über die Herausforderungen der Gewerkschaftsarbeit in diesem Arbeitssektor und über die Bestrebungen, diesen Bereich rechtlich zu verankern.
Gesamten Bestand von Frauensolidarität anzeigen
QRCode: QR-Code

Kontext

wird geladen......

    Standort

    Frauen*solidarität feministisch-entwicklungspolitische Informations- und Bildungsarbeit
    Sensengasse 3
    A-1090 Wien
    Telefon: +43 (1)317 40 20-0
    Öffnungszeiten
    Mo & Di 09.00 - 17.00 Uhr
    Mi & Do 09.00 - 19.00 Uhr
    Fr 09.00 - 14.00 Uhr