Artikel

Verschlungene Geschichten : internationaler Frauentag und Frauenrechte von Migrantinnen

Verfasst von: Mongaya-Høgsholm, Filomenita
in: Frauensolidarität
Wien : 2011 Heft: 1 , 18 - 19 S.

Weitere Suche mit:

Weitere Informationen

Einrichtung: Frauensolidarität | Wien
Verfasst von: Mongaya-Høgsholm, Filomenita
In: Frauensolidarität
Jahr / Datum: 2011
Heft: 1
ISSN: 1023-1943
Sprache: Deutsch
Beschreibung:
Die 15.000 Frauen – unter denen vermutlich auch Migrantinnen waren –, die 1908 durch New York marschierten und kürzere Arbeitszeit, bessere Bezahlung und Wahlrecht verlangten, machten Schlagzeilen. Hätte es diese Migrantinnen nicht gegeben, würden wir vielleicht auch den 8. März nicht als „Internationalen“ Frauentag feiern.
Gesamten Bestand von Frauensolidarität anzeigen
QRCode: QR-Code

Kontext

wird geladen......

    Standort

    Frauen*solidarität feministisch-entwicklungspolitische Informations- und Bildungsarbeit
    Sensengasse 3
    A-1090 Wien
    Telefon: +43 (1)317 40 20-0
    Öffnungszeiten
    Mo & Di 09.00 - 17.00 Uhr
    Mi & Do 09.00 - 19.00 Uhr
    Fr 09.00 - 14.00 Uhr