Artikel

Die vergessene Perspektive : warum Chinas Arme Frauen sind

Verfasst von: Lipinsky, Astrid
in: Frauensolidarität
Wien : 2009 Heft: 3 , 16 - 17 S.

Weitere Suche mit:

Weitere Informationen

Einrichtung: Frauensolidarität | Wien
Verfasst von: Lipinsky, Astrid
In: Frauensolidarität
Jahr / Datum: 2009
Heft: 3
ISSN: 1023-1943
Sprache: Deutsch
Beschreibung:
Armutsbeseitigung? Darüber reden Chinas Führung und die gesteuerten Medien gerne. Stolz lässt man sich von den Vereinten Nationen dafür loben, dass China die Nummer Eins der Millennium Development Goals (MDGs) Halbierung der Zahl der Armen von 1990 erreichen wird bzw. längst erreicht hat. Im Folgenden geht die Autorin auf einige Gender-Details der derzeit in Armut lebenden chinesischen Bevölkerung und auf deren Zukunftsperspektiven ein.
Gesamten Bestand von Frauensolidarität anzeigen
QRCode: QR-Code

Kontext

wird geladen......

Auch verfügbar in anderen Einrichtungen

    Standort

    Frauen*solidarität feministisch-entwicklungspolitische Informations- und Bildungsarbeit
    Sensengasse 3
    A-1090 Wien
    Telefon: +43 (1)317 40 20-0
    Öffnungszeiten
    Mo & Di 09.00 - 17.00 Uhr
    Mi & Do 09.00 - 19.00 Uhr
    Fr 09.00 - 14.00 Uhr