Buch Monografie

Nadando contra corriente : buscando pistas para prevenir la violencia masculina en las relaciones de pareja

Verfasst von: Montoya Tellería, Oswaldo
Managua : Puntos de Encuentro , 1998 , 140 S.

Weitere Informationen

Einrichtung: Frauensolidarität | Wien
Formatangabe: Monographie
Verfasst von: Montoya Tellería, Oswaldo
Schriftenreihe: Colección Puntos en agenda
Jahr: 1998
Beschreibung: Ill., graph. Darst.
Sprache: Spanisch
Beschreibung:
Der vorliegende Band dokumentiert eine Studie des Frauenzentrums "Puntos de Encuentro" in Managua über gewaltbesetzte männliche Identität, männliche Gewalt in der Familie und Möglichkeiten zur Überwindung destruktiven männlichen Selbstverständnisses. In seiner Arbeit ist das Zentrum immer wieder mit männlicher Gewalt gegen Frauen konfrontiert. Seit einigen Jahren setzt sich das Zentrum mit der Identitätsbildung bei Männern auseinander und organisiert antisexistische Männer-Workshops zur Förderung gewaltfreien Beziehungen zwischen den Geschlechtern. Die Studie basiert u.a. auf Interviews mit fünf gewalttätigen und elf gewaltfreien Nikaraguanern. Der erste Teil fragt nach den Erwartungen, Bedürfnissen und Ängsten der Männer in einer Beziehung. Der zweite Teil rückt die Erfahrungen gewaltfreier Männer, ihre Konfliktlösungsmodelle und ihre Selbstbehauptungsstrategien in einer machistischen Gesellschaft in den Mittelpunkt.
Gesamten Bestand von Frauensolidarität anzeigen
QRCode: QR-Code

    Standort

    Frauen*solidarität feministisch-entwicklungspolitische Informations- und Bildungsarbeit
    Sensengasse 3
    A-1090 Wien
    Telefon: +43 (1)317 40 20-0
    Öffnungszeiten
    Mo & Di 09.00 - 17.00 Uhr
    Mi & Do 09.00 - 19.00 Uhr
    Fr 09.00 - 14.00 Uhr