Artikel

Von der Kommerzialisierung der Beziehungen zur Kommerzialisierung der Körper : Aspekte geschlechtsspezifischer Ausbeutung

Verfasst von: Le Breton Baumgartner, Maritza [weitere]
in: Rundbrief
Zürich : FIZ , 2001 , 4-6 S.

Weitere Informationen

Einrichtung: Frauensolidarität | Wien
Verfasst von: Le Breton Baumgartner, Maritza; Fiechter, Ursula
In: Rundbrief
Jahr / Datum: 2001
Sprache: Deutsch
Beschreibung:
Der Artikel beschäftigt sich mit gesellschaftlichen Polarisierungsprozessen aufgrund von Geschlechterverhältnissen. Dabei wird aufgezeigt, welche gesellschaftlichen Voraussetzungen der männlichen Nachfrage nach frauenspezifischen Dienstleistungen zu Grunde liegen und wie die Reproduktion geschlechtsspezifischer Ungleichheit neue Abhängigkeits- und Ausbeutungsverhältnisse hervorbringt. Geschlechtsspezifische Herrschafts- und Machtverhältnisse sind eine Konstitutionsbedingung von Frauenhandel. Dabei ist zu berücksichtigen, dass Ausgrenzungsprozesse auf der komplexen Verbindung von Ethnisierung, Rassismus sowie Geschlechter- und Klassenverhältnissen stattfinden.
Gesamten Bestand von Frauensolidarität anzeigen
QRCode: QR-Code

Kontext

wird geladen......

    Standort

    Frauen*solidarität feministisch-entwicklungspolitische Informations- und Bildungsarbeit
    Sensengasse 3
    A-1090 Wien
    Telefon: +43 (1)317 40 20-0
    Öffnungszeiten
    Mo & Di 09.00 - 17.00 Uhr
    Mi & Do 09.00 - 19.00 Uhr
    Fr 09.00 - 14.00 Uhr