Buch Sammelband

Entfernte Verbindungen : Rassismus, Antisemitismus, Klassenunterdrückung

Herausgegeben von: Hügel, Ika [weitere]
Berlin : Orlanda Frauenverl. , 1993 , 278 S.

Weitere Informationen

Einrichtung: Frauensolidarität | Wien
Formatangabe: Monographie
Herausgegeben von: Hügel, Ika; Lange, Chris; Ayim, May
Jahr: 1993
Sprache: Deutsch
Beschreibung:
Wie bestimmen Rassismus, Antisemitismus und Klassenunterdrückung den Umgang von Frauen miteinander und ihre politische Theorie und Praxis? Frauen verschiedener ethnischer und kultureller Herkunft schreiben über Ausgrenzungserfahrungen - auch in der Frauenbewegung -, über gegenseitige Unterstützung und über Möglichkeiten persönlicher und politischer Bündnisse. Die sehr persönlich gehaltenen Reflexionen der Frauen stellen den gängigen Klischees von der "anderen Frau" Selbstbilder entgegen, die ein besseres Verständnis für die Funktionsweisen und Auswirkungen von Diskriminierung ermöglichen. Besonders beachtenswert sind die Beiträge afrodeutscher Frauen, die einen der jüngsten Zweige der Frauenbewegung stellen. Weitere authentische Stimmen kommen von Migrantinnen, Lesben und Jüdinnen. Thematisiert wird auch die weiße Identität, eine Auseinandersetzung die durch die gesellschaftliche Normsetzung von Weißheit noch zu wenig betrieben wird.
Gesamten Bestand von Frauensolidarität anzeigen
QRCode: QR-Code

    Standort

    Frauen*solidarität feministisch-entwicklungspolitische Informations- und Bildungsarbeit
    Sensengasse 3
    A-1090 Wien
    Telefon: +43 (1)317 40 20-0
    Öffnungszeiten
    Mo & Di 09.00 - 17.00 Uhr
    Mi & Do 09.00 - 19.00 Uhr
    Fr 09.00 - 14.00 Uhr