Artikel

Was die islamische Bewegung für Frauen so anziehend macht : Eine Untersuchung über Frauenzeitschriften und eine Gruppe von Studentinnen

Verfasst von: Acar, Feride
in: Aufstand im Haus der Frauen, Frauenforschung aus der Türkei
Berlin : Orlanda Frauenverlag , 1991

Weitere Informationen

Einrichtung: FrauenGenderBibliothek Saar | Saarbrücken
Signatur: AU-501
Verfasst von: Acar, Feride
Herausgegeben von: Neusel, Ayla
Quelle: Aufstand im Haus der Frauen, Frauenforschung aus der Türkei
Jahr: 1991
ISBN: 3922166660
Beschreibung:
Die Autorin wertet Ergebnisse aus der Analyse von islamischen Frauenzeitschriften und aus Interviews mit fundamentalistisch orientierten Studentinnen aus unter der Fragestellung, für welche Frauen und in welcher Hinsicht die Botschaft der islamischen Bewegung in der Türkei anziehend ist. Mit Hinweis auf die Ergebnisse sozialwissenschaftlicher Untersuchungen stellt Acar fest, daß die Gleichberechtigung auf vielen Ebenen des Berufslebens und in den innerfamilialen Beziehungen nicht verwirklicht ist. Auf Konflikte zwischen patriarchalen innerhäuslichen Werten und außerhäuslichen Rollen, die beispielsweise durch Berufstätigkeit entstehen, können privilegierte Frauen mit unterschiedlichen individuellen Lösungsversuchen reagieren, die Frauen anderer sozialer Schichten nicht zur Verfügung stehen. Für diese Frauen bietet sich die islamische Bewegung als Problemlösung an. Ein Hauptfaktor dabei ist, daß der Islam den Frauen die Erfüllung ihrer Wünsche nach Sicherheit verspricht. Auch ohne eine Berufstätigkeit auszuüben, werden sie im islamischen System hochgeachtet. Durch die Bedeckung wird die Konkurrenz mit anderen Frauen verhindert. Aufgewachsen in einer traditionellen kulturellen Atmosphäre der Unterdrückung weiblicher Sexualität und deren Verteufelung betrachten sie die Verhüllung als Ausweg aus der Unsicherheit und den Schuldgefühlen, die in einer Großstadt oder an einer Uni angesichts der Möglichkeit der relativ freien Beziehungen zum anderen Geschlecht entstehen.
Anmerkung:
Beigaben: 1 Seite Lit.
QRCode: QR-Code

Standort

FrauenGenderBibliothek Saar
Großherzog-Friedrich-Straße 111
66121 Saarbrücken
Telefon: +49 (0)681 938 80 23
Öffnungszeiten
Di 10.00 - 17.00 Uhr
Mi 10.00 - 13.00 Uhr
Do 14.00 - 20.00 Uhr
Fr 10.00 - 13.00 Uhr