Archivgut Bestandsübersicht

Bestandsübersicht Frauennachlässe Wien


Weitere Informationen

Einrichtung: Frauennachlässe Wien | Wien
Beschreibung:
Im aktuellen Katalog (2012) sind in exakt 200 Beständen die Nachlässe oder Vorlässe von 330 Personen (301 Frauen, 29 Männer) sowie den Nachlass des sozialen Vereins Wiener Settlement. Das früheste archivierte (amtliche) Dokument ist mit dem Jahr 1738 datiert, das älteste Selbstzeugnis ist eine Familienchronik mit Einträge aus den Jahren von 1771 bis 1794. Die jüngsten Archivalien sind Teile einer Korrespondenz (Briefe und E-Mails), die bis April 2011 reicht. Bisher konnten 785 Orte identifiziert werden, an denen zumindest ein Dokument geschrieben oder eine Fotografie aufgenommen worden ist. 236 Orte davon liegen auf dem Gebiet des heutigen Österreich, 479 Orte liegen in 33 Staaten in Europa (165 davon in Deutschland) und 72 Orte in 36 Staaten außerhalb Europas.
QRCode: QR-Code

Standort

Sammlung Frauennachlässe
c/o Institut für Geschichte, Universität Wien
Universitätsring 1
1010 Wien
Telefon: +43 (0)1 4277 408 12
Öffnungszeiten
Die Benutzung der Bestände erfolgt nach vorangegangener Terminvereinbarung und Vorlage des Forschungsvorhabens.
Benutzungszeiten, für die ein Termin vereinbart werden kann, sind Mi & Do 11.00 - 17.00 Uhr bzw. auf Anfrage (per Mail oder telefonisch).
Die erste Sichtung der Quellen erfolgt in den Räumlichkeiten der Sammlung Frauennachlässe. Für die spätere Bearbeitung ist eine Aufstellung der Materialien in der Fachbibliothek für Geschichte möglich.