Weitere Informationen

Einrichtung: Frauensolidarität | Wien
Formatangabe: Aufsatzsammlung
Herausgegeben von: Appelt, Erna
Schriftenreihe: Forum Frauen- und Geschlechterforschung
Ausgabe: 2. Aufl.
Jahr: 2014
Maße: 21 cm
ISBN: 3896912372
Inhaltsangabe:
  • Inhalt: Erna Appelt / Brigitte Aulenbacher / Angelika Wetterer: Nachlese Feministische Krisendiagnosen - ein anderer Blick auf die Gesellschaft? * Elvira Scheich: Natur und Politik: Situierte Differenzen im feministischen Diskurs * Vandana Shiva: Development, Ecology and Women: Development as a new project of western patriarchy * Beate Littig: Green Economy, Green Jobs - und Frauen? Geschlechterpolitische Überlegungen zum aktuellen Nachhaltigkeitsdiskurs * Cornelia Klinger: Krise war immer ... Lebenssorge und geschlechtliche Arbeitsteilungen in sozialphilosophischer und kapitalismuskritischer Perspektive * Brigitte Aulenbacher: Ökonomie und Sorgearbeit: Herrschaftslogiken, Arbeitsteilungen und Grenzziehungen im Gegenwartskapitalismus * Birgit Riegraf: New Public Management, die Ökonomisierung des Sozialen und (Geschlechter)Gerechtigkeit: Entwicklungen der Fürsorge im internationalen Vergleich * Max Preglau: Öffentlichkeit versus Privatheit: Grenzziehungen und -verschiebungen in geschlechterkritischer Beleuchtung * Birgit Sauer: Komplexe soziale Ungleichheiten, Citizenship und die Krise der Demokratie * Ursula Birsl/ Claudia Derichs: Demokratie, Autokratie und Geschlecht - ein europäisch-asiatischer Vergleich * Ilse Lenz: Geschlechterkonflikte um die Geschlechterordnung im Übergang: Zum neuen Antifeminismus * Sabine Hark / Mike Laufenberg: Sexualität in der Krise: Heteronormativität im Neoliberalismus * Angelika Wetterer: Das erfolgreiche Scheitern feministischer Kritik: Rhetorische Modernisierung, symbolische Gewalt und die Reproduktion männlicher Herrschaft
  • Beschreibung:
    Gesellschaftliche Naturverhältnisse, Lebenssorge und Ökonomie, Öffentlichkeit und Privatheit, Normierungen und Ideologien sind traditionsreiche Felder feministischer Forschung. Unter dem Vorzeichen der krisenhaften Erschütterungen der Gesellschaft sind sie in uneindeutiger Weise in Bewegung: Tradierte Herrschaftsverhältnisse und -gefüge sind aufgebrochen, emanzipatorische Tendenzen stehen im Widerstreit mit der Konsolidierung von Herrschaft. In ihren Krisendiagnosen inspizieren die Autorinnen und Autoren die verschiedenen Felder unter der Frage nach grundlegenden gesellschaftlichen Zusammenhängen, den Krisenherden, den aktuellen Krisenerscheinungen und ihrer Ursachen wie der Wirkungen, die sich mit Blick auf das Geschlechterverhältnis und weitere soziale Ungleichheiten zeigen. Der Band versammelt Expertisen, Diagnosen und Reflexionen zur modernen Gesellschaft, die bis an ihre Anfänge zurückgehen, ihre aktuelle Entwicklung kritisch kommentieren und im Sinne geschlechter- und gesellschaftspolitischer Veränderungen nach vorne blicken. Neben Vandana Shiva, deren inzwischen Klassikerstatus erreichter Text zu Ökofeminismus abgedruckt wurde, schreibt Birgit Riegraf zur internationalen Entwicklung der öffentlichen und staatlichen Organisation der Fürsorge, hinterfragen Ursula Birsl und Claudia Derichs die Gleichsetzung von Demokratie und Geschlechteregalität im europäisch-asiatischen Vergleich, um einige Beiträge zu nennen.
    QRCode: QR-Code

    Kontext

    Standort

    Frauen*solidarität feministisch-entwicklungspolitische Informations- und Bildungsarbeit
    Sensengasse 3
    A-1090 Wien
    Telefon: +43 (1)317 40 20-0
    Öffnungszeiten
    Mo & Di 09.00 - 17.00 Uhr
    Mi & Do 09.00 - 19.00 Uhr
    Fr 09.00 - 14.00 Uhr